Blick auf eine Menschenmenge in Bewegung

UMFASSENDER IMPFSCHUTZ FÜR MENSCHEN MIT ENTZÜNDLICH-RHEUMATISCHEN ERKRANKUNGEN?

Schutzimpfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten Maßnahmen, um Infektionskrankheiten vorzubeugen und vor ihren oft schwerwiegenden Folgen zu schützen. Besonders wichtig sind Impfungen für Menschen, die ein höheres Infektions- und Komplikationsrisiko haben, zum Beispiel Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Sie sind anfälliger für Infektionen, Infektionskrankheiten können bei ihnen dazu auch schwerer verlaufen und möglicherweise sogar einen Krankheitsschub auslösen.

Die erhöhte Infektionsanfälligkeit ist durch die Erkrankung selbst bedingt und auch eine Therapie, die das Immunsystem beeinflusst, kann dazu führen, dass das Immunsystem nicht so gut auf Krankheitserreger reagieren kann, wie bei Gesunden.

Für Menschen mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen gelten spezielle Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission am Robert Koch Institut und auch von der EULAR (European League Against Rheumatism), der Vereinigung europäischer Rheumatologen.

Die aktuelle Broschüre Impfungen für Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen gibt viele Informationen u. a. zu den Themen

  • Ansteckung und Erkrankung
  • Rolle des Immunsystems
  • Infektionsrisiko
  • Impfungen
  • Impfung der Kontaktpersonen

Darüber hinaus enthält die Broschüre eine Zusammenstellung der wichtigsten Infektionskrankheiten, denen man mit einer Impfung vorbeugen kann, sowie die von der STIKO und der EULAR aktuell empfohlenen Impfungen für Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Jeder Mensch sollte sich so gut wie möglich vor Infektionskrankheiten schützen, denn die beste Krankheit ist die, die man nicht bekommt!

MAT-DE-2003545v1.0 10/2020